Sexualmedizinische Aus-, Fort- und Weiterbildung

 

"Von 36 Medizinfakultäten in der Bundesrepublik Deutschland ist lediglich an 4 Universitätsklinika (Berlin, Frankfurt, Hamburg, Kiel) die Sexualmedizin als eigenständiges Fach mit entsprechenden Lehrangeboten und einschlägiger Forschung vertreten. Zur Behebung eines ähnlich gravierenden und dem Bedarf in der Patientenversorgung zuwiderlaufenden Mangels in der Weiterbildung werden seit 1997 berufsbegleitende Kurse zur sexualmedizinischen Qualifizierung von Ärzten/innen und klinischen Psychologen/innen durchgeführt."

(Auszug aus dem Lehrbuch "Sexualmedizin", K.M. Beier, H.A.G. Bosinski, , U. Hartmann und K. Loewit, Urban und Fischer, 2001)

 

Das aktuelle Kursangebot können Sie auf den Seiten der Berlin School of Sexual Health (BSSH) einsehen.

Lehrbuch Sexualmedizin

Berlin School of Sexual Health (BSSH)

Die Berlin School of Sexual Health (BSSH) ist eine in freier Trägerschaft gegründete Weiterbildungseinrichtung, die sich speziell an Ärztinnen / Ärzte und Psychologinnen / Psychologen richtet. Das Programm knüpft an die curricular fundierte berufsbegleitende sexualmedizinische Fortbildung an, die 1995 von der Akademie für Sexualmedizin (ASM) entwickelt wurde und mit der Gründung des Instituts für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der Charité seit 1996 dort regelmäßig durchgeführt wird.

» Weitere Informationen