Zahlen und Statistik

Zahlen

Hier finden Sie in unregelmäßigen Abständen Zahlen und Statistiken zum Präventionsprojekt.

Sie befinden sich hier:

Stand 21. Februar 2017

  • Im Zeitraum zwischen November 2014 und Februar 2017 erreichten uns Anfragen von 134 Jugendlichen (davon waren 133 männlich und eine weiblich).
  • 80 Prozent der Anfragen kamen durch Erwachsene wie z.B. Eltern, Sorgeberechtigte oder Betreuer zustande. In 20 Prozent der Fälle kontaktierten uns die Jugendlichen aus Eigenmotivation.
  • Das Durchschnittsalter aller Erstkontakte beträgt 15 Jahre.
  • 52 Prozent der Erstanfragen stammten aus den Bundesländern Berlin und Brandenburg, 45 Prozent aus dem übrigen Bundesgebiet. Drei Prozent kamen aus dem Ausland.
  • 84 Jugendliche wurden zur Diagnostik eingeladen.
  • 65 Jugendliche haben die Diagnostik abgeschlossen.
  • Davon erfüllten 45 die so genannten Einschlusskriterien unseres Projektes.
  • Von denen wiederum haben wir 41 ein Therapieangebot unterbreitet. (Die vier Jugendlichen, die ebenfalls die Einschlusskriterien erfüllten, von uns aber kein Therapieangebot erhielten, hatten entweder die Altersgrenze überschritten und wurden an das Erwachsenenprojekt PPD vermittelt oder an einen Therapeuten in Wohnortnähe.)
  • 33 Jugendliche nahmen unser Angebot an.
  • Zum Stichtag waren 23 Jugendliche bei uns therapeutisch angebunden.